Startseite > aktuell > 

Recht auf Stadt in Lüneburg

Schnitt: Jonathan Happ Jule von Hertell 
KameraJule von Hertell 


ACHTUNG - Aufgrund der G20 haben wir eine enorme Serverlast!
ihr könnt unsere Filme auch auf Youtube
und auf Facebook
sehen.


28.10.2012 Im Rahmen des Aktionstages "Mietenwahnsinn stoppen - Schlaflos in HH" am 27.10.2012 fand auch in Lüneburg eine Demo statt. In Lüneburg fehlt bezahlbarer Wohnraum - wie in Hamburg und anderen Städten auch. Insbesondere Raum für gemeinschaftliche und alternative Wohnformen fehlt. Aktuell ist das Haus Nr. 4 in der Frommestraße von Räumung bedroht. Nach dem Abriss der besetzten Frommestrasse Nr. 2 letztes Jahr und der Räumung der Frommestrasse Nr. 5 diesen Sommer soll nun am 01.11.2012 die Nr. 4 geräumt werden. Vorgeschobene Begründung der Stadt, die eine Abrissgenehmigung erteilt hat, ist eine angebliche "akute Gefährdung der Bewohner" - obwohl noch letztes Jahr ein Gutachten die Standsicherheit des Hauses für 12 Jahre nachwies, denn das Haus wurde statisch 2004 neu gesichert. Es geht in der Frommestraße nicht darum, dass die Häuser schief sind und die Sicherheit der Bewohner_innen gefährdet ist. In Lüneburg ist jedes zweite Haus in der Altstadt schief und verzogen: Es geht schlicht um den Abriss mehrerer Wohnhäuser, die eine profitablere Bürobebauung für den Makler Salier im Moment verhindern.
Den Film embedden (HTML-Code):
<iframe frameborder='0' width='640' height='385' src='http://graswurzel.tv/projekktor/projekktor_inframe.php?projekktor_id=223'></iframe>
Diese Seite nutzt den Open Source HTML5-Player Projekktor.
Über uns

Kontakt
Spenden
Selbstverständnis
Impressum
Ausstellung und Screenings
Kleiner Guide zur Medien-Koordination
Haftungsauschluss
Gästebuch
Solishop



Dieses Video im Social Web

graswurzel.tv im Social Web


News der letzten 30 Tage
Keine aktuellen News vorhanden.

Creative Commons License