Startseite > Archiv2008 >  

gegenstrom08: Besetzung Kraftwerksbausstelle Hamburg Moorburg

Schnitt: Marco Kühne Jonathan Happ 
Kamera:Marco Kühne Jonathan Happ 

Zum Betrachten im externen Quicktime-Player bitte auf das Video klicken.

2008-08-23 Am 23. August machen sich 700 Menschen in Hamburg auf den Weg, um die Kraftwerksbaustelle Moorburg zu besetzen. Der Protest richtet sich gegen die geplante Errichtung eines der größten Kohlekraftwerke Deutschlands. Die Organisation macht mit mit dieser Aktion darauf aufmerksam, dass mit einer Inbetriebnahme der CO2-Ausstoß der Stadt Hamburg um 40% steigen würde.

Die Demonstration startete am S-Bahn-Bahnhof Neuwiedenthal. Kurz vor dem Erreichen der Baustelle zerstreute sich der Demozug durch das angrenzende Unterholz in Richtung des Absperrzauns des Geländes.

Ein sehr massives Polizeiaufgebot versuchte die Überwindung zu verhindern. Brutalst wurde dabei mit Wasserwerfern, Schlagstöcken und vereinzelt Reizgas gegen die DemonstrantInnen vorgegangen.

graswurzel.tv selbst wurde während der Wahrnehmung seines öffentlichen Auftrags als Pressevertreter von Beamten einer Hamburger BFE-Einheit tätlich angegriffen. Nachdem wir einen prügelnden Beamten filmten, kam dieser zielgerichtet auf unseren Kameramann zu und entriss ihm seinen Presseausweis. Danach wurde auf ihn mit Schlagstock und Fäusten eingeschlagen. Weder Dienst- noch Zugnummer wurde uns von diesem Beamten mitgeteilt.

siehe auch www.taz.de

Über uns

Kontakt
Selbstverständnis
Impressum
Ausstellung und Screenings
Kleiner Guide zur Medien-Koordination
Haftungsauschluss
Gästebuch
Solishop



graswurzel.tv im Social Web


News der letzten 30 Tage
Keine aktuellen News vorhanden.

Creative Commons License